Schwerin: Minniradlader und Audi Q7 können ihren Besitzern zurückgegeben werden

svz.de von
19. November 2015, 08:43 Uhr

Dank GPS-Sender konnte ein in Dänemark entwendeter Minni-Rad/Hoflader auf der B321, Höhe Abzweig Sukow, gestern Mittag sichergestellt werden. Der Eigentümer aus Dänemark konnte Mittels GPS-Signal sein Arbeitsfahrzeug in der Nähe von Schwerin orten.

Polizeibeamte aus Schwerin kontrollierten daraufhin einen litauischen Kleintransporter.  Bei der Überprüfung des Fahrzeugs wurde der entwendete Radlader festgestellt. Die Schweriner Polizei konnte zwischenzeitlich dem Besitzer per Telefon mitteilen, dass der Radlader bei der Polizei steht und in den nächsten Tagen zurück nach Dänemark gebracht werden kann. Gegen den litauischen Staatsbürger wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein weiterer Erfolg gelang unseren polnischen Kollegen in der Woiwodschaft Pommern. Hier wurde bei einer Durchsuchung eines Grundstücks ein in der letzten Woche in Schwerin entwendeter Audi Q7 festgestellt. Der Täter wurde festgenommen, der Audi darf nach Schwerin zurück.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen