zur Navigation springen

Schwerin: Mann kletterte in Schwerin in Kellerschacht und steckte fest

vom

svz.de von
erstellt am 25.Feb.2017 | 07:29 Uhr

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurden Polizei und Rettungskräfte am späten Freitagabend gerufen. Am Schweriner Karl-Liebknecht-Platz  wollte ein 39-Jähriger gegen 23:30 Uhr eigentlich nur, wie gewöhnlich, in sein Wohnhaus gelangen. Als er seinen Haustürschlüssel herausholte fiel ihm dieser jedoch unglücklicherweise in einen etwa einen Meter tiefen Kellerschacht, welcher sich direkt vor dem Hauseingang befand.

Schließlich entschied sich der Mann den Schlüssel schnell selbst herauszuholen, entfernte das Gitter und stieg in den Schacht. Die Erleichterung wieder im Besitz des Schlüssels zu sein war jedoch nur von kurzer Dauer, da der Mann nicht wieder herauskam. Er steckte in dem schmalen Schacht derartig fest, dass kein Vor und Zurück mehr möglich war. Nachbarn entdeckten den Feststeckenden und informierten die Polizei.

Nachdem die Beamten und Rettungskräfte den Mann nach und nach aus dem Schacht befreien konnten, wurde er nach einer knappen halben Stunde wohlbehalten geborgen. Dennoch wurde der Mann zur weiteren Beobachtung vorsichtshalber ins Klinikum gebracht. Er kam mit dem
Schrecken davon. Auf seinen Schlüssel wird er in Zukunft nun wohl etwas mehr Acht geben.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen