Schwerin: Mann greift Rettungssanitäter an

svz.de von
20. Juli 2015, 14:20 Uhr

Die Polizei nahm heute gegen 11.40 Uhr einen Mann in Gewahrsam. Der polizeibekannte 57-jährige lockte unter Vortäuschung einer gesundheitlichen Notsituation per Notruf die Retter zum Gusanum, in der Wismarsche Straße. Dort beleidigte er die RTW-Besatzung und griff sie an. Passanten kamen zur Hilfe und verhinderten Schlimmeres. Anschließend warf er ein Verkehrsschild um und ging davon. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten erteilten dem wieder zurückgekehrtem Störer einen Platzverweis.

Diesem folgte er nicht, ging daraufhin ins Gusanum und fing erneut an zu randalieren. Er wurde von der Polizei überwältigt, musste gefesselt werden und wurde anschließend ins Gewahrsam genommen. Gegen den 57-jährigen Randalierer wurde Anzeige wegen Beleidigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Notrufmissbrauch erstattet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen