Schwerin: Küchenbrand am frühen Morgen

svz.de von
08. April 2017, 10:08 Uhr

Am Samstagmorgen gegen 6 Uhr alarmierten Bewohner der Voßstraße in Schwerin Polizei und die Feuerwehr und meldeten eine starke Rauchentwicklung aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses. Durch die eintreffende Feuerwehr konnte schnell ein Brand in einer Küche im 1. Obergeschoss des Hauses festgestellt und dieser gelöscht werden. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich erhitztes Öl in einem Topf entzündet und mehrere Küchenschränke in Brand gesetzt. Zwei 29- und 39- Jahre alte Bewohner der als Wohngemeinschaft genutzten betroffenen Wohnung wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in die Schweriner Helios Klinik eingeliefert. In Folge des Brandes ist die Wohnung nicht mehr nutzbar. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5000 EUR geschätzt. Die übrigen Wohnungen des Hauses wurden durch das Feuer nicht beschädigt. Durch die Kriminalpolizei wird nun Ermittlungsverfahren zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung geführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen