Schwerin: Kranseil gerissen - Arbeiter schwer verletzt

von
22. Februar 2018, 13:28 Uhr

Tragischer Unglücksfall auf einer Baustelle in Schwerin: Ein 55 Jahre alter Arbeiter in der Amtstraße ist gestern Vormittag unter zweieinhalb Tonnen schweren Bauelementen begraben und schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam es zu dem Unfall, weil ein Seil oder ein Kettenglied eines Kran gerissen ist. „Dadurch sind vier verbundene Elemente umgekippt und auf den Mann gefallen“, sagte Schwerins Polizeisprecher Steffen Salow. Kollegen hätten  den Verunglückten befreien können. „Nach medizinischer Versorgung vor Ort, wurde er mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht“, so Salow. Polizei und das Amt für Arbeitsschutz übernahmen die Ermittlung der genauen Unfallursache.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen