zur Navigation springen

Schwerin: Koniferen nachts spazieren gefahren - Verdacht des Diebstahls

vom

svz.de von
erstellt am 27.Mai.2016 | 07:43 Uhr

Heute Morgen stellten Beamte des Polizeihauptrevier Schwerin kurz vor 2  Uhr während der Streifenfahrt einen 29-Jährigen fest, welcher auf einem Bollerwagen drei über 2 m hohe Koniferen durch die Schweriner Innenstadt zog. Auf Nachfrage gab der junge Mann an, die Bäume auf dem "Sperrmüll" gefunden zu haben, wollte aber nicht sagen, wo genau.

Am ebenfalls mitgeführten Spatens war noch frische Erde erkennbar.

Für die Beamten lag somit der Verdacht nahe, dass die Koniferen im Stadtgebiet ausgegraben und demnach entwendet wurden.

Die Pflanzen sowie das Tatwerkzeug wurden sichergestellt.

Geschädigte, die möglicherweise ihre Pflanzen vermissen, können sich im Polizeihauptrevier Schwerin melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen