zur Navigation springen

Schwerin: Klettertour in alter Werkstatt endet im Krankenhaus

vom

svz.de von
erstellt am 01.Jul.2017 | 10:01 Uhr

Am Freitagabend hat sich ein 18-jähriger Mann schwere Schädelverletzungen bei einer Klettertour in Schwerin zugezogen. Der Schweriner war gemeinsam mit Freunden zunächst in der Innenstadt unterwegs. Der Weg führte die kleine Gruppe dann auf ein nicht mehr genutztes Firmengelände und dort in eine leere Werkstatthalle. In dieser Halle erklomm der nach vorliegenden Informationen alkoholisierte Mann über eine Treppe ein Podest in ca. fünf Metern Höhe. Dort verlor er nach Zeugenangaben den Halt und stürzte in die Tiefe. Der harte Aufprall führte zu massiven Kopfverletzungen. Der Verletzte musste ins Klinikum Schwerin eingeliefert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen