zur Navigation springen

Schwerin: Jugendliche beraubt - ein mutmaßlicher Täter gefasst

vom

svz.de von
erstellt am 23.Aug.2017 | 10:18 Uhr

Nach einem mutmaßlichen Raubüberfall auf drei Jugendliche hat die Polizei in Schwerin einen 18-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Er soll mit mehreren Komplizen die Jugendlichen am Dienstagabend im Südosten der Stadt geschlagen und ausgeraubt haben, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Die jungen Männer seien mit Skateboard, Ästen und Tritten traktiert worden. Ihnen wurde den Angaben zufolge Handys sowie Bargeld gestohlen. Ein Jugendlicher kam in eine Klinik. Der Fall sei der Polizei durch einen Rettungsdienst bekanntgeworden.

Ein 18-jähriges Opfer hatte sich mit Pfefferspray gewehrt und den später Festgenommenen dabei auch verletzt. Dieser habe den Rettungsdienst gerufen und den Vorfall zunächst andersherum als Angriff auf seine Gruppe dargestellt. Dabei hätten sich aber Widersprüche ergeben, die Vernehmungen der drei Geschädigten hätten dies nun widerlegt.

Die geflüchteten mutmaßlichen Komplizen würden ermittelt. In Schwerin kommt es seit Monaten immer wieder zu Auseinandersetzungen. Ein Zusammenhang mit Vorfällen am Marienplatz wird geprüft. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen