Schwerin: Feueralarm am Hauptbahnhof

svz.de von
13. April 2018, 12:39 Uhr

In den heutigen frühen Morgenstunden gegen 04:00 Uhr kam es zu einer Feueralarmauslösung am Hauptbahnhof Schwerin.

Die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin wurden über den Sachverhalt durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn in Berlin informiert. Parallel hierzu erfolgte eine Alarmierung der Berufsfeuerwehr Schwerin, die unverzüglich mit einem Löschzug (vier Fahrzeuge) zum Bahnhof ausrückte.

Eine eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte auf dem Weg zum Ereignisort in der Vorhalle des Bahnhofes eine 57-jährige männliche Person rauchend feststellen. Hierauf und auf den Alarm angesprochen, äußerte er, den Feueralarm mutwillig über den Feuermelder in der Bahnhofsempfangshalle ausgelöst zu haben.

Daraufhin konnte Entwarnung gegeben werden. Gegen den polizeilich bekannten Täter kommt nunmehr noch ein Ermittlungsverfahren wegen des Missbrauchs von Nothilfemitteln hinzu. Ebenfalls dürften die Kosten für den Feuerwehreinsatz zu seinen Lasten gehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen