Schwerin: Falschfahrer legt Berufsverkehr lahm

svz.de von
07. Oktober 2015, 15:41 Uhr

Weil ein Autofahrer heute gegen 6 Uhr in der Lübecker Straße stadteinwärts aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und zwischen Büdner- und Friesenstraße mit seinem Auto im Gleisbett landete, war der gesamte Straßenbahnverkehr auf der Linie 2 lahmgelegt. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer weder Alkohol getrunken, noch stand er unter Einfluss von Drogen.

Das schwere Auto konnte erst um 7.30 Uhr von den Gleisen geholt werden. Bis dahin setzte der Nahverkehr Busse statt Bahnen ein. Dadurch kam es allerdings auf der Linie 2 zu Verspätungen. Erschwerend war dabei, dass die Lautsprecherdurchsage des Nahverkehrs an den Haltestellen nicht funktionierte. Die Fahrgäste wurden daher nur über die Display informiert. Von 8 Uhr an lief der Verkehr wieder planmäßig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen