Schwerin: Fahrer mit 2,71 Promille gestellt

von
28. August 2015, 08:16 Uhr

Beamte der Bundespolizei stellten gestern Abend einen auffällig fahrenden Pkw im Bereich Fährweg fest. Sie entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle. Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers erhärtete den Anfangsverdacht. Zur weiteren Verfahrensbearbeitung wurde der Sachverhalt an die Schweriner Polizei übergeben. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,71 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein des 61-jährigen Schweriners beschlagnahmt. Im Revier erfolgten eine Blutprobenentnahme und die Fertigung einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen