Schwerin: Fährtensuchhund und Polizei finden Vermissten

svz.de von
10. Oktober 2018, 16:59 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei eine vermisste männliche Person gemeldet, die aus einer Pflegeeinrichtung in der Feldstadt abgängig war. Polizeikräfte suchten den älteren Herren, ebenso kam eine junge Fährtenhündin des Polizeihauptreviers Schwerin zum Einsatz. Nachdem der Diensthund einen Geruchsvorhalt bekam, verfolgte er zielstrebig die Spur des Vermissten. Es ging quer durch die Feldstadt, bis nach drei Kilometern die Suche erfolgreich beendet werden konnte.

Fast zeitgleich mit den eingesetzten Polizeikräften wurde der ältere Herr nach über zwei Stunden im Bereich »Am Dwang« wohlbehalten angetroffen und zurück in die Pflegeeinrichtung gebracht.

Alle Beteiligten waren froh über das glückliche Ende, wenig später setzte bereits die Dämmerung ein. Diensthündin Mira bekam für ihre erfolgreiche Suche ein großes Leckerli und eine extra Spiel- und Kuscheleinheit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen