Schwerin: Entwendung eines Toyota RAV4

von
06. Oktober 2017, 07:45 Uhr

Der Polizei wurde die Entwendung eines Toyota RAV4 mit dem amtlichen Kennzeichen SN-JS 356 angezeigt. Der silberfarbene Pkw stand verschlossen in der Gadebuscher Straße und wurde in der Nacht vom 04.10 zum 05.10.2017 entwendet. Der Toyota ist mit einem Key-Less-Go-System ausgestattet. Die Polizei warnt erneut Autobesitzer, die ein Fahrzeug mit dem schlüssellosen System besitzen. Die Täter agieren mit Technik, die es ermöglicht, die Sicherheitssysteme der modernen Fahrzeuge zu manipulieren, so dass diese ohne Mühe entwendet werden können.

Wenn Sie ein Fahrzeug mit Key-Less-Go-System besitzen, legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab bzw.  versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z. B. Aluminiumhüllen) abzuschirmen. Machen Sie vorher den Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den »abgeschirmten« Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit dieser Technik keine Chance.

»Zurück zu den Wurzeln« könnte ein besserer Schutz bedeuten. Die gute alte Lenkradkralle, Ganghebelsperre oder eine Parkkralle erschweren den Diebstahl. »Diebe haben keine Zeit«.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen