zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. Dezember 2017 | 19:40 Uhr

Schwerin: Dreister Fahrzeugdiebstahl bei der Bahn

vom

svz.de von
erstellt am 18.Feb.2016 | 17:02 Uhr

Am Montag, den 15.02.2016, wurde die Bundespolizei in Schwerin durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG darüber informiert, dass zwei Fahrzeuge der DB AG, die dazugehörigen Fahrzeugschlüssel und -papiere sowie ein Zugangsschlüssel für die Büroräume im  Hauptbahnhof Schwerin entwendet wurden.

Einige Stunden später wurde das erste Fahrzeug in der Nähe des Hauptbahnhofes Schwerin verschlossen aufgefunden. Erste Ermittlungen ergaben, dass mit dem Fahrzeug ca. 60 Km gefahren wurde. Der Schlüssel wurde nicht aufgefunden.

Nach dem zweiten Fahrzeug wurde weiter gefahndet. Am gestrigen Mittwoch teilten Mitarbeiter der Deutschen Bahn der Bundespolizei mit, dass sie das zweite entwendete Fahrzeug auf einem Supermarktparkplatz gesehen hätten. Fahrer war eine ihnen bekannte Reinigungskraft; ein 46-jähriger Deutscher. Ihre Versuche, das Fahrzeug zu stoppen, scheiterten. Kurz darauf wurde durch Ermittler der Bundespolizei das zweite Fahrzeug im Großraum Rehna verschlossen aufgefunden. Gleichzeitig wurde der Tatverdächtige ermittelt und über die Staatsanwaltschaft ein Beschluss zur Wohnungsdurchsuchung erwirkt. Im Rahmen der Durchsuchung wurden dann alle entwendeten Schlüssel aufgefunden sowie Gegenstände, die auf weitere Straftaten schließen lassen.

Außerdem wurde festgestellt, dass der Tatverdächtige ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, gefahren war.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen