zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. November 2017 | 17:14 Uhr

Schwerin: Dreister Betrugsfall am Sieben-Seen-Center

vom

svz.de von
erstellt am 13.Nov.2013 | 12:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag kam es auf dem Parkplatz des Sieben-Seen-Centers zu einem dreisten Betrugsfall. Ein junger Mann sprach ein Rentnerehepaar an und fragte nach Wechselgeld für den Einkaufskorb. Hierbei öffnete die später Geschädigte ihr Portemonnaie und suchte darin nach Eurostücken. Der junge Mann kam ihr dabei kurzeitig näher und hatte für einen Augenblick die Hand über ihrem Portemonnaie. Wechselgeld hatte sie nicht, beim späteren Nachschauen aber auch keine Geldscheine mehr in der Geldbörse. Der junge Mann war allerdings hier schon außer Sichtweite. Laut Angaben der Geschädigten, soll der Tatverdächtige mit ausländischem Akzent gesprochen haben. Er trug bei der Tat eine braune Lederjacke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen