Schwerin: Bundesweit gesuchter Wechselgeld-Betrüger gefasst

von
14. November 2016, 09:03 Uhr

Die Polizei hat in Schwerin einen gesuchten Trickbetrüger aus Nordrhein-Westfalen gefasst. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, soll der 50-Jährige am Samstag einen Rentner vor einem Einkaufsmarkt in Pampow bei Schwerin bestohlen haben. Dabei habe der Mann aus Duisburg den gleichen Trick angewandt, mit dem er bundesweit aktiv war: Beim Kleingeld-Wechseln vor dem Supermarkt, angeblich um einen Einkaufswagen zu holen, habe er Leuten die Geldbörsen geplündert.

Der 84-jährige Geschädigte vermisste nach dem Vorfall 150 Euro und rief die Polizei. Die Beamten stellten den Tatverdächtigen, gegen den schon ein Haftbefehl aus einem anderen Bundesland vorlag, später bei einer Verkehrskontrolle in Schwerin. Er kam nach Bützow ins Gefängnis.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen