zur Navigation springen

Schwerin: Betrunkene Fahrzeugführerin durch Zeugin gestellt

vom

svz.de von
erstellt am 12.Sep.2016 | 16:14 Uhr

Im Bereich der Kreuzung Ludwigsluster Chaussee/Karl-Marx-Allee schritt am Sonntagmorgen eine Zeugin ein und verhinderte, dass eine offensichtlich alkoholisierte Fahrzeugführerin ihre Trunkenheitsfahrt fortsetzte. Sie war zuvor in Schlangenlinien in Richtung Stadt gefahren. Die hinzugerufene Polizei stellte einen Atemalkoholwert von 2,7 Promille fest. Es wurde bei der 40-Jährigen Frau aus Hagenow eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Doch das wars noch nicht. Sie hatte zuvor bei einem Mann, den sie in einer Schweriner Diskothek kennengelernt hatte, übernachtet. Als dieser schlief, machte sich die 40-Jährige mit dem Auto des Mannes aus dem Staub. Sie hatte vergessen, wo ihr eigner Wagen stand und nutzte nun das Fahrzeug ihrer neuen Bekanntschaft zur Suche. Als sie schließlich bei der Suche im Bereich der Innenstadt Erfolg hatte, stieg sie in ihr Fahrzeug um. Den Pkw des Mannes ließ sie offen und mit dem Fahrzeugschlüssen auf dem Beifahrersitz zurück. Wenig später wurde das Auto durch die Polizei festgestellt und dem Geschädigten zurückgegeben. Eine weitere Strafanzeige wegen des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs wurde durch die Beamten gefertigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen