Schwerin: Bekiffter 18-Jähriger rastet in der Notaufnahme aus

von
02. Februar 2018, 10:56 Uhr

Am gestrigen Nachmittag griff ohne Grund ein 18-jähriger Patient in der Notaufnahme des Klinikums einen Krankenpfleger an. Dieser konnte den Angriff abwehren. Mit Hilfe eines weiteren Pflegers wurde der Mann unter Kontrolle gebracht.

Zuvor hatte er sämtliche Weisungen des Personals in der Notaufnahme missachtet. Die hinzugerufenen Polizeibeamten brachten den Randalierer in polizeiliches Gewahrsam. Durch einen Test wurde festgestellt, dass der Mann unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand. Eine Anzeige wegen Körperverletzung und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gefertigt. Der 18-Jährige verbrachte die Nacht in einer Gewahrsamzelle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen