zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

21. Oktober 2017 | 12:42 Uhr

Schwerin: Autofahrer wendet auf der A24

vom

svz.de von
erstellt am 21.Okt.2015 | 10:18 Uhr

Ein Auffahrunfall mit zwei Lastwagen am Autobahnkreuz Schwerin hat am Dienstagabend einen etwa acht Kilometer langen Stau auf der A24 in Richtung Hamburg verursacht. Einem im Stau stehenden Pkw-Fahrer versagten offenbar die Nerven: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wendete er plötzlich seinen Wagen und versuchte, entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zurückzufahren. Beamte der Autobahnverkehrspolizei stoppten ihn nach wenigen Metern. Dem 49-Jährigen drohen ein Bußgeld von 200 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte. Bei dem Unfall war im Baustellenbereich auf der Zufahrt zur A14 ein Lkw auf einen vorausfahrenden Laster geprallt. Verletzt wurde niemand, der Schaden betrug rund 40 000 Euro. Wegen der Bergungsarbeiten war die Unfallstelle für knapp drei Stunden gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen