zur Navigation springen

Schwerin: Acht Verletzte nach Brand in Asylbewerberheim

vom

svz.de von
erstellt am 02.Sep.2017 | 08:39 Uhr

Bei einem Feuer im Erstaufnahmeheim des Landes für Asylbewerber im Schweriner Stadtteil Stern Buchholz sind acht Menschen verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache brannte es am späten Freitagabend in einem Unterkunftszimmer, wie die Polizei mitteilte. Wegen der starken Rauchentwicklung erlitten sechs Bewohner, eine Sicherheitskraft und ein Feuerwehrmann leichte Rauchvergiftungen. Die beiden Zimmerbewohner waren während des Brandes nicht anwesend. Neben dem vollständig ausgebranntem Raum sind acht weitere Zimmer wegen des Rauches vorübergehend nicht bewohnbar. Die Bewohner wurden in anderen Unterkunftsgebäuden untergebracht.

Angaben zur Brandursache sind nach Worten einer Polizeisprecherin erst in der kommenden Woche zu erwarten. Es gebe aber keine Anhaltspunkte, dass das Feuer von einem Außenstehenden gelegt worden sein könnte, sagte sie. Brandursachenermittler seien im Einsatz.

Das Feuer war am Freitagabend gegen 22.45 Uhr ausgebrochen. Von einem Bett aus habe es sich auf die übrigen Einrichtungsgegenstände des Zimmers im zweiten Obergeschoss des Unterkunftsgebäudes ausgebreitet.

Die Brandmeldeanlage sprang an, und die Bewohner verließen das Gebäude. Zum Löschen rückten vier Fahrzeuge mit 20 Feuerwehrleuten aus Schwerin an. Außerdem waren mehrere Rettungswagen im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auch mehrere 10 000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen