Schwerin: 58-Jähriger sorgt für Ärger auf Marienplatz

von
10. Januar 2018, 14:07 Uhr

Gegen ihn liege ein Haftbefehl vor, sie müssten ihn festnehmen – mit diesen Worten soll ein 58-jähriger Schweriner am Dienstagnachmittag an die Polizeibeamten auf dem Marienplatz herangetreten sein. Die Polizisten überprüften die Identität des Mannes und sprachen einen Platzverweis aus. Dabei soll der 58-Jährige die Beamten beleidigt haben. Im Weggehen habe er dann noch eine verfassungsfeindliche Parole gerufen und den Polizisten verbal gedroht. Gegen den Schweriner wurden insgesamt drei Strafverfahren eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen