Schwerin: 52-Jähriger auf offener Straße bedroht und beraubt

svz.de von
19. Dezember 2013, 18:24 Uhr

Die Polizei sucht  Zeugen eines Raubüberfalls, der sich am Mittwoch   gegen 17.15 Uhr auf  dem Weg zur Dr.-Martin-Luther-King-Straße in der Nähe der Haltestelle „Ludwigsluster Chaussee“ ereignet hat: Ein  52-jähriger Schweriner  war  von zwei unbekannten Männern   mit einer Pistole und einem Butterfly-Messers bedroht und zur Herausgabe seines Geldes gezwungen worden.  Bei der Tat waren noch zwei weitere Männer  anwesend, die sich im Hintergrund aufhielten. Nachdem das Opfer seine Geldbörse übergeben hatte, flüchteten die  vier Räuber in Richtung der Von-Stauffenberg-Straße. Alle vier waren  etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa1,80 bis  1,85 Meter  groß. Die Räuber  waren dunkel gekleidet, hatten Kapuzen auf und jeweils einen Schal um die untere Gesichtshälfte gebunden.    

Hinweise zur Tat nimmt das Kriminalkommissariat  unter der Telefon 0385-20702222 oder an jede Polizeidienststelle entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen