Schwerin: 50 statt 30 - Geschwindigkeitsschild vor Blitzer manipuliert

von
09. August 2015, 13:22 Uhr

Einen schlechten Scherz hat sich ein Unbekannter auf einer Straße in Schwerin erlaubt: An einem Baustellenbereich manipulierte der Täter am Samstag ein Geschwindigkeitsschild so, dass anstelle der erlaubten 30 Stundenkilometer 50 angezeigt wurden, wie die Polizei mitteilte. Das Schild befand sich kurz vor einem Blitzer.

Die Beamten gehen deswegen davon aus, dass vorbeifahrende Autofahrer irrtümlich zu schnell unterwegs waren und geblitzt wurden. Hinweise auf den Täter waren der Polizei zunächst nicht bekannt. Die Ermittlungen wegen Amtsanmaßung dauerten an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen