Rostock : Schwerer Unfall eines Motorradfahrers

23-61279569.JPG

Zwei Kradfahrer krachen auf der B104 ineinander. Einer der Männer muss per Helikopter ins Uniklinikum Rostock geflogen werden

von
29. August 2015, 16:25 Uhr

Heute gegen 13:10 Uhr kam es auf der B104, Abzweig Klein Wokern, zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kradfahrer. Der Kradfahrer fuhr in einer Kolonne mit fünf Krädern von Güstrow nach Teterow.

Das erste Krad wollte nach rechts in Richtung Klein Wokern abbiegen. Das zweite Krad der Kolonne nahm dies noch wahr, doch der Unfallverursacher reagierte zu spät und fuhr dem vorausfahrenden Krad in den Seitenkoffer, kam zu Fall und stürzte in den rechten Straßengraben.

Der Kradfahrer musste mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Rostock geflogen werden. Über die genauen Verletzungen können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Die Rettung des Unfallopfers sowie die polizeiliche Verkehrsunfallaufnahme verliefen ohne nennenswerte Verkehrsbeeinträchtigungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen