zur Navigation springen

Schwechow: Vollsperrung der Bundesstraße 5 nach Verkehrsunfall

vom

svz.de von
erstellt am 24.Mär.2017 | 17:48 Uhr

Am Freitag kam es gegen 13:00 Uhr auf der Bundesstraße 5 nahe des Abzweiges Schwechow zu einem Verkehrsunfall zwischen drei Fahrzeugen, bei dem eine 66-jährige Frau leichte Verletzungen erlitt.

Die verletzte Frau befuhr mit ihrem PKW Ford Focus die Bundesstraße 5 aus Boizenburg kommend. Vor ihr fuhr ein 50-jähriger Mann mit seinem PKW VW Golf und vor diesem Auto ein Traktor.

Die Fahrerin des Ford hatte die Absicht, den vor ihr fahrenden Volkswagen Golf zu überholen. Hierbei bemerkte sie jedoch nicht, dass sich bereits neben ihr ein LKW Mercedes Benz befand. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß mit dem LKW. Dabei wurde der PKW zurückgeschleudert und stieß mit dem VW Golf zusammen. In der weitern Folge kam der PKW Ford im Straßengraben zum Stillstand. Der VW blieb auf der Fahrbahn stehen und der 48-jährige Fahrer des LKW fuhr in die linke Leitplanke.

Die Fahrerin des Ford Focus erlitt einen Schock. Sie wurde wegen des Verdachts eines Schleudertraumas in ein Hagenower Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Bundesstraße für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen