zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

11. Dezember 2017 | 05:02 Uhr

Schwaan: Buntmetalldiebe setzten Fluchtauto in Brand

vom

svz.de von
erstellt am 30.Mai.2016 | 08:36 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Montag in Schwaan gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle, in der Bundmetall gelagert ist. Hieraus entwendeten die Tatverdächtigen mehr als eine Tonne Altmetall. Der Besitzer der geschädigten Firma konnte noch einen flüchtenden weißen Kleintransporter beobachten und informierte die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb jedoch ohne Erfolg.

Wenig später informierte ein Zeuge die Polizei über einen brennenden Kleintransporter auf einem Parkplatz der Bundesautobahn A 19. Nach ersten Erkenntnissen haben die Diebe hier das gestohlene Buntmetall in ein anderes Fahrzeug umgeladen. Anschließend setzten sie den Kleintransporter in Brand.

Die Beamten des Rostocker Kriminaldauerdienstes konnten an beiden Tatorten Spuren sichern, deren Auswertung noch andauert. Auch die Ermittlungen zum Eigentümer des in Frankreich zugelassenen Kleintransporters dauern weiterhin an.  Das Kriminalkommissariat Güstrow hat nun die weiteren Ermittlungen wegen Brandstiftung und des besonders schweren Falls von Diebstahl übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen