zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

19. November 2017 | 14:53 Uhr

Schwaan: Auf einen Hund geschossen

vom

svz.de von
erstellt am 02.Feb.2017 | 15:52 Uhr

Ein Fall von Tierquälerei beschäftigt die Polizei in Bützow. Am vergangenen Sonnabend sei gegen 13 Uhr ein Mix-Terrier aus einem Vorgarten eines Grundstücks in der Feldstraße in Schwaan „ausgebüxt“. Nach rund zwei Stunden sei der Vierbeiner zurückgekommen. Der Besitzer bemerkte, dass das Tier nicht auf dem Posten war und sich zurückzog. Eine Tierärztin vermutete zunächst eine Vergiftung. Als sich der Gesundheitszustand nicht besserte, fuhr der Mann mit dem Hund in eine Tierklinik nach Rostock. Dort erfolgte eine Notoperation. Ein Diabolo eines Luftgewehrs war über den Hinterlauf bis in den Magen eingedrungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen