zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

20. November 2017 | 07:10 Uhr

Parchim : Schrott-Lkw auf Autobahn 24 verunglückt

vom

Ein mit mehreren Tonnen Schrott beladener Lastwagen kommt nahe Parchim von der Fahrbahn ab und kippt auf die Seite. Vollsperrung der A24 bis in den Vormittag.

svz.de von
erstellt am 08.Mär.2017 | 08:49 Uhr

Ein mit mehreren Tonnen Schrott beladener Lastwagen ist auf der Autobahn 24 (Hamburg-Berlin) südlich von Parchim verunglückt. Die Autobahn musste deshalb in Fahrtrichtung Berlin von Dienstagabend an für zwölf Stunden gesperrt bleiben, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch in Ludwigslust erklärte. Die Strecke wurde nach der Bergung am Mittwochvormittag wieder freigegeben.

Nach ersten Ermittlungen war der polnische Lkw zwischen den Abfahrten Parchim und Suckow nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die Autobahn gekippt. Sand, Steine und Schrott blockierten die Fahrbahn.

Der 36 Jahre alte Fahrer erlitt Kopfverletzungen und kam in eine Klinik. Er soll die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten haben, hieß es. Die Unfallursache sei noch nicht endgültig geklärt. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Der Lkw wurde mit Schwerlastkränen aufgerichtet. Er hatte einen Muldencontainer an Bord, der mit Altmetall bestückt war, erläuterte ein Polizeisprecher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen