Sassnitz: Kochtopfbrand mit glimpflichem Ende

von
30. Mai 2019, 20:59 Uhr

Am Donnerstag gegen 17:10 Uhr wurde der Polizei eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der vierten Etage eines Mehrfamilienhauses in der Klaipedaer Straße in Sassnitz gemeldet. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sassnitz öffneten die Wohnungstür und fanden den 48-jährigen Mieter schlafend in der Wohnung. Als Ursache für die Rauchentwicklung wurde ein Topf mit angebranntem Essen auf dem Herd festgestellt.

Der Mieter stand unter Alkoholeinwirkung. Er wurde vor Ort durch die Rettungskräfte wegen des Verdachts einer leichten Rauchgasvergiftung ambulant behandelt und dann in die Obhut seiner Ehefrau übergeben. Sachschaden entstand nicht. Weitere Personen- oder Sachschäden traten nicht ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen