Sassnitz: Herrenloses Riesen-Poton sorgt für Ärger

von
09. November 2015, 15:45 Uhr

Ein tonnenschwerer herrenloser Schwimmponton hat am Wochenende an der Ostseeküste von Rügen für Aufregung gesorgt. Ein Schlepper hatte die Arbeitsplattform samt Maschinen und Containern verloren, sagte gestern ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Sassnitz. Das mehr als 80 Meter lange und 24 Meter breite Ponton trieb am Sonntag bei starkem Westwind im Nordwesten Rügens an die Küste und stieß bei Dranske an Land. Es wurde nachts mit drei Schiffen geborgen und in den Fährhafen Mukran geschleppt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen