Sanitz: 26-Jähriger entzieht sich Verkehrskontrolle

von
22. Oktober 2018, 08:57 Uhr

Am gestrigen Sonntaggegen 19 Uhr fiel den Beamten des Polizeirevier Sanitz während der Streifenfahrt ein auf der B 110, Höhe der Ortschaft Broderstorf vor ihnen fahrender Pkw Renault auf. Eine Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass diese nicht zu einem Pkw der Marke Renault gehörten. Als die Beamten den Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten und dazu Blaulicht setzten, trat dieser aufs Gaspedal und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Nachdem der 26-jährige Fahrer die B 110 verlassen hatte, kam er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in einer Kurve von der Straße ab und auf dem dortigen Acker zum Stehen. Die eingesetzten Beamten waren sofort zur Stelle.

Wie sich vor Ort herausstellte, war der bereits mehrfach polizeibekannte Fahrzeugführer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen