zur Navigation springen

Rugensee: Mit Alkohol und ohne Führerschein am Steuer

vom

svz.de von
erstellt am 20.Feb.2015 | 15:00 Uhr

 In Rugensee stellte die Polizei am Donnerstag bei einem Unfall einen alkoholisierten Autofahrer fest.  Dieser verneinte es jedoch, gefahren zu sein, teilte die Polizei gestern mit. Sein VW kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, fuhr in eine Hecke und einen Maschendrahtzahn, prallte gegen ein Bushaltestellenschild und kam anschließend zum Stehen. Den Knall des Unfalls bemerkten mehrere Anwohner und eilten zur Unfallstelle. Auch der Fahrer eines Transporters hielt  an. Beim Eintreffen der Zeugen war der unbekannte Fahrzeugführer bereits ausgestiegen. Der angetroffene alkoholisierte Halter des Autos gab den Polizisten gegenüber an, dass er nicht gefahren sondern nur mitgefahren sei. An dem  VW konnten die Beamten jedoch Spuren feststellen, die darauf schließen lassen, dass das Auto vermutlich nur von einer Person genutzt wurde. So konnten unter anderem  auf der Beifahrerseite und der linken hinteren Tür keine frischen Handabdrücke festgestellt werden. Bei einer weiteren Überprüfung wurde zudem festgestellt, dass der 26-jährige VW-Fahrer keine gültige  Fahrerlaubnis  hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen