zur Navigation springen

Rostock: Zwei mit Haftbefehl gesuchte Straftäter festgenommen

vom

svz.de von
erstellt am 02.Dez.2015 | 09:33 Uhr

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Rostock konnten am gestrigen Dienstag zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer festnehmen.

Gegen 13:30 Uhr konnte im Rahmen einer Routinekontrolle in einem aus Dänemark kommend international verkehrenden Linienbus ein 26-jähriger in Schweden lebender rumänischer Staatsangehöriger festgestellt werden. Bei seiner Überprüfung stellten die Beamten fest, dass dieser durch die Staatsanwaltschaft Münster mit Haftbefehl gesucht wird. Dieser wurde mit Urteil vom 15.03.2013 durch das Amtsgericht Rheine rechtskräftig wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe von 8 Monaten verurteilt. Diese Strafe verbüßt er nun nach seiner Einlieferung in der JVA Waldeck.

Um 22.00 Uhr war es dann ein 42-jähriger deutscher Staatsangehöriger, der den Beamten am Hauptbahnhof Rostock auffiel und kontrolliert wurde. Hierbei wurde festgestellt, dass gegen den Mann ohne festen Wohnsitz seit April 2015 ein Haftbefehl vorlag.

Dieser wurde vom Amtsgericht Greifswald wegen einer begangenen Körperverletzung zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 1.800,- Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 120 Tagen verurteilt.

Bei seiner Festnahme konnte bei dem Mann ein Atemalkoholwert von 2,65 Promille ermittelt werden. Nachdem der Betroffene die geforderte Geldstrafe nicht zahlen konnte und ein Arzt die Hafttauglichkeit festgestellt hatte, wurde auch dieser der Justizvollzugsanstalt Waldeck zugeführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen