Rostock: Versuchte Brandstiftung im Keller eines Mehrfamilienhauses

von
27. April 2018, 07:44 Uhr

Am 25.04.2018 gegen 09:00 Uhr stellten Anwohner des Hauses in der Rigaer Str. fest, dass mehrere Lattenroste der Kellerverschläge durch Feuer beschädigt wurden. Die Brandherde waren zum Zeitpunkt der Feststellung jedoch bereits abgekühlt. Die Polizei wurde erst am 26.04.2018 informiert. Es entstand lediglich ein geringer Sachschaden. Das Gebäude blieb soweit unversehrt. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat den Brandort begutachtet und führt nun die weiteren Ermittlungen.

Zeugenhinweise nimmt die Rostocker Polizei unter der Telnr. 0381/4916-1616 entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen