Rostock: Trunkenheitsfahrt mit 3,19 Promille

svz.de von
25. März 2016, 13:55 Uhr

Am 25.März gegen 9.10 Uhr stellten Polizeibeamte des Polizeihauptreviers Rostock Reutershagen einen 49-jährigen Rostocker, der sein Fahrzeug mit einem Atemalkoholwert von 3,19 Promille im Straßenverkehr führte. Dem Vorausgegangen war der Anruf eines besorgten Bürgers, der beobachtet hatte, wie ein Fahrzeug in Schlangenlinien von der Kopernikusstraße in die Hans-Sachs-Allee einbog. Im Anschluss parkte der Fahrzeugführer auf dem Platz der Freiheit ein. Er verblieb jedoch im Fahrzeug, wo er schließlich durch die Beamten im stark alkoholisierten Zustand angetroffen und kontrolliert wurde. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachtes der Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr ermittelt. In diesem Zusammenhang wurde ihm auch sein Führerschein vorläufig entzogen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen