Rostock: Taschendieb am Hauptbahnhof gefasst

svz.de von
12. April 2015, 15:59 Uhr

Am Sonnabendmorgen wurde durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Rostock am Bahnsteig 3 des Rostocker Hauptbahnhofes ein Gepäckstück aufgefunden, das zunächst herrenlos schien. Bei näherer Betrachtung konnte durch die Beamten jedoch festgestellt werden, dass dieses Gepäckstück offensichtlich durchwühlt wurde und somit ein Diebstahl nicht auszuschließen war.

Im Anschluss hieran konnten dann durch die Beamten noch zwei weitere Gepäckstücke aufgefunden werden, die ebenfalls durchwühlt und danach zurück gelassen wurden. Die Eigentümer befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Bahnhofsbereich.

Sofort eingeleitete Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen führten dann zu einem tschechischen Staatsangehörigen, der zwar eine auffällige Jeans (falsche Konfektionsgröße) mitführte, dem aber die Tat zu diesem Zeitpunkt nicht nachgewiesen werden konnte.

Im Laufe des Tages konnten die Geschädigten ermittelt werden. Eine Frau gab an, dass sich in ihrem Koffer eine Jeans befunden hat und konnte eine detaillierte Beschreibung abgeben, die auf die Jeans des kontrollierten Mannes (45 Jahre) passte.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, u.a. auch mit zivilen Kräften, führten dann anhand der vorliegenden Personenbeschreibung in den späten Abendstunden zur Festnahme der Person am Rostocker Hauptbahnhof. Die besagte Jeans befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in seinem Besitz.

Ermittlungen zur Höhe des Diebesguts sowie eines möglichen Tatzusammenhanges mit anderen Taschen- und Gepäckdiebstählen wurden eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen