Rostock: Täter nach Kfz-Aufbruch auf frischer Tat gefasst

von
05. Juni 2017, 08:54 Uhr

Nachdem ein 52-jähriger Mann am Pfingstsonntag gegen 18 Uhr einen PKW aufbrach, konnte er noch am Tatort vorläufig festgenommen werden.

Zuvor war er durch einen Anwohner in der Willem-Barents-Straße dabei beobachtet worden, wie er sich im Inneren eines SEAT zu schaffen machte. Die daraufhin alarmierten Beamten des Rostocker Polizeireviers aus Lichtenhagen trafen den Täter noch hinter dem Steuer sitzend an, als er augenscheinlich versuchte das Fahrzeug kurzzuschließen. Da er sich bei seiner Festnahme zur Wehr setzte, muss sich der Rostocker nun auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Sowohl die eingesetzten Polizisten als auch der Täter blieben unverletzt.

Der polizeilich bekannte Mann wurde durch den Kriminaldauerdienst erkennungsdienstlich behandelt und nach der Anzeigenerstattung aus den Maßnahmen entlassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen