zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

13. Dezember 2017 | 19:52 Uhr

Rostock: Stau nach Crash an der Holzhalbinsel

vom

svz.de von
erstellt am 17.Feb.2016 | 16:34 Uhr

Nach einem Zusammenstoß zwischen Straßenbahn und Auto ist es heute Nachmittag zu einem längeren Rückstau auf der Rövershäger Chaussee gekommen. Die drei Insassen des Wagens, darunter ein Kind, blieben unverletzt. Laut Schilderungen der Polizei bog der 76 Jahre alte Fahrer, der zusammen mit Ehefrau und Enkelkind unterwegs war, von der Rövershäger Chaussee ab. Offenbar fuhr er, weil er durch die Sonne geblendet wurde, eine zu große Kurve und kollidierte dabei mit einer in Richtung Steintor fahrenden Straßenbahn. Die Tram bremste zwar noch, dennoch kam es zur Kollision mit dem Ford.  Wegen des Unfalls kam es  stadteinwärts zu einem Stau. Am Auto sowie an der Bahn entstand erheblicher Sachschaden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen