Rostock Seehafen: Bundespolizei vollstreckt Strafbefehl

von
04. April 2018, 08:38 Uhr

Ein mit Strafbefehl vom Amtsgericht in Göppingen im Fahndungssystem gesuchter 29-Jähriger konnte gestern Mittag, den 03.04.2018 gegen 13:00 Uhr im Seehafen Rostock durch Beamte der Bundespolizei festgenommen werden.

Aufgefallen war der Mann in einem Fernbus, der von den Beamten kurz nach der Einreise aus Dänemark kontrolliert wurde.

Das Amtsgericht Göppingen hatte den Mann zur Zahlung von 1095,- Euro wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechtskräftig verurteilt. Zunächst wollte der 29-Jährige die Geldstrafe nicht zahlen. Erst als ihm eröffnet wurde, dass er bei Nichtzahlung ersatzweise eine 73-tägige Haftstrafe zu verbüßen hätte, fand er sich bereit, die geforderte Summe einzuzahlen.

Nachdem die Beamten eine Quittung der Zahlung ausgestellt hatten, konnte er seine Reise fortsetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen