Rostock: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 24

svz.de von
12. Juli 2015, 10:03 Uhr

Am Samstagabend gegen 23.15 Uhr befuhren ein PKW Skoda und ein PKW Peugeot die BAB 24 in Richtung Berlin. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kollidierten die beiden Fahrzeuge und kamen ins Schleudern. Der Peugeot kam anschließend quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Ein nachfolgender Kradfahrer fuhr dann in diesen PKW hinein. Der 36-jährige Kradfahrer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Schwerin geflogen. Der Fahrer des Peugeot wurde schwer verletzt und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Die Fahrerin des PKW Skoda blieb unverletzt. Die Richtungsfahrbahn Berlin ist zwischen den Anschlussstellen Wittenburg und Hagenow seit 23:27 Uhr voll gesperrt.

Die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn wird voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern. Eine Umleitung ist zwischenzeitlich ausgeschildert. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurden Sachverständige der DEKRA hinzugezogen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen