Rostock: Schwerer Raubüberfall direkt vor der Wohnungstür

von
23. Juni 2016, 09:25 Uhr

Ein 32-jähriger Mann und seine Freundin sind in Rostock vor der eigenen Wohnungstür ausgeraubt worden. Zwei Unbekannte waren dem Paar am Mittwochabend bis vor dessen Wohnhaus gefolgt und drängten es in den Hauseingang, wie die Polizei mitteilte. Der Freundin des Mannes gelang es, einen der Täter vor der Haustür auszuschließen. Der zweite Unbekannte folgte dem Mann vor die Wohnungstür und schlug mit einem Schlagstock mehrfach auf ihn ein.

Anschließend nahm er Handy und Brieftasche aus der Hose des Mannes.

Erst als die Freundin des Mannes die Wohnungstür erreichte, ließ der Täter von dem Opfer ab und konnte gemeinsam mit seinem Komplizen unerkannt fliehen. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen um Hinweise.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen