zur Navigation springen

Rostock: Schläger prügelt im Drogenrausch auf Ex-Freundin und Polizisten ein

vom

svz.de von
erstellt am 16.Apr.2014 | 16:06 Uhr

Erst ging er auf seine Ex-Freundin los, dann auf zwei Polizisten – nach einem außer Kontrolle geratenen Einsatz haben Beamte heute morgen einen 25-jährigen Rostocker  verhaftet. Er stand zum Tatzeitpunkt unter Drogen und wies bei seiner Festnahme zudem 0,94 Promille Atemalkohol auf.

Gegen 5.15 Uhr hatte der Mann zunächst seine ehemalige Freundin (18) mit einem Faustschlag ins Gesicht verletzt. Anschließend zerrte er sie an den Haaren über eine Rasenfläche in der Rigaer Straße. Passanten riefen daraufhin über Notruf die Polizei zu Hilfe. Als wenig später zwei Streifenbeamte eintrafen, wurden sie allerdings gleich selbst von dem Schläger attackiert. Er traf einen der beiden mit der Faust im Gesicht und streckte den 45-Jährigen damit vorübergehend zu Boden. Sein 56-jähriger Kollege setzte daraufhin Pfefferspray ein. Dennoch gelang es dem 25-Jährigen, sich dermaßen heftig gegen die Handschellen zu wehren, dass der Beamte an beiden Händen Verletzungen erlitt. Bevor ihm die Handfessel um die zweite Hand gelegt werden konnte, riss sich der Schläger los und flüchtete.

Die Polizei fand ihn nach einer aufwändigen Fahndung schließlich gegen 7.30 Uhr vor dem Wohnhaus seiner Ex-Freundin wieder. Er wurde festgenommen. Im Laufe der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 25-Jährige sich seiner ehemaligen Freundin laut Gerichtsbeschluss überhaupt nicht nähern darf. Er war in der Vergangenheit schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen