zur Navigation springen

Rostock: Regionalbahn muss wegen Jugendlichen auf Gleisen notbremsen

vom

svz.de von
erstellt am 14.Jul.2016 | 15:31 Uhr

Gleich mehrere Personen im Gleisbereich nötigten am gestrigen Nachmittag (13.07.2016) um 17:20 Uhr den Triebfahrzeugführer der Regionalbahn RB 13129 zu einer Schnellbremsung. Auf Höhe des Bahnkilometers 4,2 (Brücke Ortschaft Hohen Schwarfs) auf der Strecke von Tessin nach Rostock konnte der Triebfahrzeugführer noch rechtzeitig erkennen, dass sich drei Jugendliche im Gleisbereich aufhielten und leitete unverzüglich die Gefahrenbremsung ein. Die sofort eingesetzten Beamten der Bundespolizei konnten bei der Streckenabsuche keine Personenfeststellungen mehr treffen.

Durch die Schnellbremsung kam es zu keinen Verletzten bei den Zuginsassen. Nun wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr eingeleitet. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei nochmals ausdrücklich auf die besonderen Gefahren im Bahnverkehr hin. Ein unbefugter Aufenthalt im Gleisbereich ist verboten und muss nicht immer glimpflich ausgehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen