Rostock: Rechte Szene stellt schwarze Kreuze in vielen Orten von MV auf

svz.de von
13. Juli 2014, 22:55 Uhr

In Sozialen Netzwerken gab es einen bundesweiten Aufruf der rechtsmotivierten politischen Szene zu Aktionen am 13. Juli unter dem Motto "Schwarze Kreuze Deutschland". Dem Aufruf zufolge beabsichtigt man mit der Aktion "die Deutschen Opfer von Ausländergewalt" in die öffentliche Erinnerung zu bringen.

Es kam bislang zur Feststellung von insgesamt 59 schwarzen Kreuzen in Crivitz, Redentin, Teterow, Bützow, Grevesmühlen und Krakow am See. Zum Teil waren an den schwarzen Holzkreuzen Zettel angebracht, mit denen der "deutschen Opfer von Ausländergewalt" gedacht werden sollte.

Die aufgestellten Kreuze wurden unmittelbar nach Feststellung entfernt. Der kriminalpolizeiliche Staatsschutz hat die festgestellten Sachverhalte übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen