Rostock: Räuberischer Diebstahl

svz.de von
12. Mai 2018, 09:52 Uhr

Die Kriminalpolizei der Hansestadt ermittelt wegen des Verdachtes des räuberischen Diebstahls in Rostock.

Am Freitagabend gegen 19:20 Uhr kam es zunächst zu einem Ladendiebstahl. Die 52-jährige Tatverdächtige entwendete in einem Discounter in Rostock Evershagen eine Wolldecke. Durch das Personal auf den Diebstahl angesprochen und angehalten, schlug die in Rostock lebende Tatverdächtige auf die Mitarbeiterin des Geschäfts ein. Ein Kunde unterstützte das Personal. Auch er wurde das Ziel von Schlägen der Frau sowie ihrer Beleidigungen. Trotz aller Bemühungen gelang der Tatverdächtigen die Flucht nicht. Sie wurde den angeforderten Polizeikräften übergeben.

Personal und Kunden wurden nicht verletzt.

Nach einem Vortest war die Tatverdächtige mit über 2,00 Promille alkoholisiert. Das genaue Ergebnis wird die Auswertung der bei der Frau entnommenen Blutprobe ergeben. Nach Abschluss der Maßnahmen kam die Frau zunächst wieder auf freien Fuß.

Das Strafgesetzbuch sieht für das Delikt eine Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr vor. In minder schweren Fällen beträgt die Freiheitsstrafe mindestens sechs Monate.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen