zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

13. Dezember 2017 | 12:27 Uhr

Rostock: Polizei stoppt Prügel-Duo

vom

svz.de von
erstellt am 15.Jul.2015 | 16:09 Uhr

Zwei Männer (28 und 31 Jahre) haben in der KTV Passanten angegriffen und sich anschließend eine Schlägerei mit Polizisten geliefert. Zu dem Vorfall kam es am Dienstag gegen 16.25 Uhr.

Die beiden Männer griffen zunächst in der Doberaner Straße gegenüber der Staatsanwaltschaft einen 30-Jährigen an, der mit einer Kollegin vor einem Haus saß, so die Polizei. Ohne erkennbaren Grund nahm einer der beiden Verdächtigen einen Stuhl und versuchte, dem Opfer damit auf den Kopf zu schlagen. Dieser ersten Attacke konnte der 30-Jährige ausweichen, jedoch nicht den drei Faustschlägen, die ihn dann gegen den Kopf trafen. Dabei erlitt er ein starkes Hämatom unter dem linken Auge.

Beide Verdächtigen gingen anschließend weiter in Richtung Doberaner Platz. Auf Höhe einer Bäckerei wurden sie von zwei herbeigerufenen Polizisten angesprochen. Der 31 Jahre alte Verdächtige schlug unvermittelt einem der beiden Beamten mit der Faust ins Gesicht. Bei seiner Festnahme, trat und schlug der Mann weiter um sich. Währenddessen versuchte  der zweite Verdächtige, seinen Komplizen zu befreien und griff dabei ebenfalls die Beamten an. Beide wurden überwältigt und anschließend zur Dienststelle gebracht, befinden sich inzwischen aber wieder auf freiem Fuß.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen