Rostock: Polizei stellt jugendliche Telefonzellen-Randalierer

von
18. Februar 2014, 17:51 Uhr

Beamte des Polizeireviers Lichtenhagen haben heute Morgen drei Randalierer geschnappt, die zuvor die Deckenbeleuchtung einer Telefonzelle eingeschlagen hatten. Eine Zeugin hatte die 21 und 22 Jahre alten Männer gegen 3.15 Uhr dabei beobachtet, wie sie die Beleuchtung der Telefonzelle in Warnemünde mutwillig zerstörten. Sie rief daraufhin sofort die Polizei zu Hilfe.

Die Beamten in der Zentrale leiteten nach dem Hinweis umgehend eine Fahndung nach den Tatverdächtigen ein. Es gelang den Polizisten, die drei jungen Männer wenig später in der Nähe des Warnemünder Leuchtturms zu stellen. In der Folge leiteten sie ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen das Randalierer-Trio ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen