Rostock: Polizei nimmt zwei Männer wegen Beleidigung und Volksverhetzung fest

svz.de von
27. Mai 2017, 09:28 Uhr

Eine Gruppe von Männern hat in Rostock den Hitlergruß gezeigt und Jugendliche beleidigt und versucht, sie zu schlagen. Wie die Polizei mitteilte, waren die Beamten am Freitagnachmittag zunächst zum Markgrafenheider Strand gerufen worden, weil vier Männer dort verfassungswidrige Parolen gerufen und den Hitlergruß gezeigt hatten. Nach einem Platzverweis trafen sie später zwei der Männer in der Innenstadt an, wo diese auf einen 17-Jährigen einprügeln wollten. Die Polizei nahm die beiden Männer in Gewahrsam. Sie ermittelt nun unter anderem wegen Volksverhetzung, Beleidigung und dem Versuch der gefährlichen Körperverletzung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert