Rostock: Polizei ermittelt nach Pkw-Brand

svz.de von
10. Mai 2017, 09:15 Uhr

Kurz nach Mitternacht brannten im Rostocker Stadtteil Evershagen zwei parkende Fahrzeuge. An den beiden Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Zeugen hatten gegen 0:25 Uhr den Brand auf dem Parkplatz in der Henrik-Ibsen-Straße bemerkt. Nach jetzigem Erkenntnisstand geriet zunächst der Seat in Brand. Anschließend griff das Feuer auch auf den daneben abgestellten Toyota über. Einen technischen Defekt schließen die Ermittler des Kriminaldauerdienstes als Brandursache aus. Jetzt wird wegen Brandstiftung ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen