Rostock: Papiertonnen in Brand gesetzt

Jens Büttner.jpg

von
05. Juni 2016, 15:17 Uhr

Durch einen oder mehrere unbekannte Täter wurde am 05.06.2016 gegen 03:40 Uhr in der Rostocker Ulmenstraße eine an einer Hausfassade stehende, mit Papier befüllte Papiertonne in Brand gesetzt. Durch den Hinweisgebenden beim Brandschutz- und Rettungsamt wurden weitere Mülltonnen vom Brandgeschehen entfernt, um so ein Übergreifen zu verhindern.

Der Brand weitete sich jedoch von der Fassade über das angrenzende Kellerfenster des Hauses in den Kellerbereich aus. Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar.

Im unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang kam es zu weiteren Sachbeschädigungen an Mülltonnen/Papiertonnen durch Feuer.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter 038149160 entgegen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen